Willkommen auf der Website der Fachstelle Kinderschutz Kanton Solothurn

Die Fachstelle Kinderschutz wurde 2005 als Pilotprojekt eröffnet und vom Regierungsrat auf den 1.1.2009 definitiv implementiert.
 
Mit der Fachstelle soll dazu beigetragen werden,
  • das Ausmass von Kindesmisshandlung zu reduzieren,
  • Misshandlungen zu verhindern bzw. möglichst frühzeitig zu erkennen (Prävention) und
  • effiziente Massnahmen zum Schutz der Kinder zu finden, wenn der Verdacht auf Misshandlungen besteht oder solche bereits geschehen sind.
Darüber hinaus leistet die Fachstelle Aufklärungs- und Bildungsarbeit zu allen Formen von Misshandlungen und Gewalt, denen Kinder im Kanton Solothurn ausgesetzt sind.
 
 
Die fachlich unabhängige Beratungs- und Präventionsfachstelle wird durch den Kanton Solothurn und den Verband Solothurner Einwohnergemeinden (VSEG) finanziert.
 
Da weder Kanton noch VSEG eigene Beratungsstellen führen, wurde mit dem Zweckverband Sozialregion Thal-Gäu eine (administrative) Trägerschaft eingesetzt, die über eine Leistungsvereinbarung als Leistungserbringerin fungiert.

Wichtige Mitteilung: Betriebseinstellung der Fachstelle Kinderschutz im August 2015

Das Team der Fachstelle Kinderschutz bedauert ausserordentlich, dass der Kanton Solothurn und die Solothurner Einwohnergemeinden beschlossen haben, die Leistungsvereinbarung mit der Fachstelle Kinderschutz ab 2016 nicht mehr weiter zu führen. Bedingt durch personelle Veränderungen stellt die Fachstelle ihren Betrieb vorzeitig auf Ende August 2015 ein und ist ab diesem Zeitpunkt nicht mehr erreichbar. Die Website steht noch eine gewisse Zeit als Informationsplattform zur Verfügung.

Bei Verdacht auf Kindsmisshandlung wenden Sie sich an den Sozialdienst Ihrer Sozialregion, die zuständige Kinder- und Erwachsenschutzbehörde oder an die Beratungsstelle Opferhilfe Aargau / Solothurn.

Für Auskünfte zu den Präventions- und Bildungsangeboten kontaktieren Sie die Fachstelle Prävention im Amt für soziale Sicherheit (Tel. 032 627 23 11).

symbolbild